Registrieren    Anmelden    Mitglieder   Suche  
Foren-Übersicht » Allgemeines » Darkovanischer Almanach » Einstieg



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ]  Gehe zu Seitenende
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Laran und die Türme
 Beitrag Verfasst: 30.09.2011, 06:58 
Frühlingsgöttin
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 16.09.2008, 08:49
Beiträge: 320
Bilder: 53
Geschlecht: nicht angegeben
Die Entstehung des Larans

Ein Anfang von Laran hat sich schon bei den ersten Menschen gezeigt, die auf Darkover abgestürzt sind. Das waren aber eher Ahnungen, welche Pflanze man essen kann und welche nicht.

Das 'richtige' Laran hat sich dadurch entwickelt, dass sich die Menschen mit einer anderen humanioden Rasse - den Chieri - gekreuzt haben. Dies geschah nicht oft, aber diese Kinder waren immer rothaarig und hatten starke telepathische und mentale Kräfte.
Im Zeitalter des Chaos gab es ein Zuchtprogramm, bei dem die Adligen bestimmte Gaben (Donas) ausgesucht und sie in die Familien eingezüchtet haben. In der Zeit entstanden die heutigen Familiengaben der Comyn und der Vasallen sowie weitere Gaben.
Da dieses Zuchtprogramm aber zu viel Inzucht führte, gab man es schließlich auf und die Gaben verwässerten. Deswegen ist es heutzutage auch möglich, dass Nichtfamilienmitglieder eine bestimmte Gabe haben.

Ungefähr zeitgleich mit der Vermischung mit den Chieri entdeckten die ersten Menschen auch einen Stein, der mentale Kräfte verstärkt. Das ist die Matrix, die aufgrund ihres Aussehens auch Sternenstein genannt wird.
Es ist nicht ganz klar, warum der Stein diese Fähigkeiten hat. Es wird vermutet, dass es so was wie eine Lebensform sein könnte oder es ist einfach ein besonderer Kristall.
Diese Matrizen bekommt jeder ausreichend Laran-Begabte beim Einsetzen seines Larans (in der Schwellenkrankheit). Die Person verbindet sich so mit dem Stein, dass sie aufeinander geprägt sind. Deswegen darf die Matrix auch niemand außer dem Bewahrer anfassen und man kann sich meistens nicht weit von ihr entfernen.
Matrizen verstärken die Telepathie und die Gaben, so dass sie zum Beispiel auch in weiterer Entfernung wirken können.


Die Türme

In den Türmen schließen sich ausreichend telepathisch oder empathisch Begabte aller Schichten zusammen, um gemeinsam Aufgaben zu erledigen, für die einer allein nicht genügend Kraft haben würde.
Turmkreise fördern zum Beispiel das wenige Metall, können große Burgen bauen (heben die Steine und verbinden sie) oder laden sogenannte Batterien mit Strom auf.
Wenn man fest in einen Turm eintritt, entsagt man für diese Zeit seiner Familie und unterstellt sich der Entscheidungsgewalt seines Bewahrers. Deswegen wird in den Türmen niemand mit seinem Familiennamen angesprochen, sondern nur mit dem Vornamen und dem Namen seines Turmes (zB. als Carolin von Arilinn und nicht als Carolin Ardais).

In einem Turmkreis gibt es verschiedene Ränge:

  • Novize:
    Jeder, der in einen Turm kommt, fängt als Novize an, was in aller Regel bei ausreichender Begabung nach der Schwellenkrankheit im Alter zwischen 11-13 (manchmal auch 10 oder 14) der Fall ist. Während dieser 40-70 tägigen Ausbildung werden die grundlegenden Fähigkeiten vermittelt, die für ein Leben mit Laran notwendig sind. Dazu gehört beispielsweise:
    - Was bedeutet es, Mitglied der laranbegabten Kaste zu sein?
    - das richtige Verhalten unter Laranbegabten und im Turm
    - das Aufbauen einer geistigen Barriere gegen eindringende Gedanken und Gefühle von anderen,
    - der Umgang mit Matrizen,
    • Verhaltensregeln (Niemals die Matrix eines anderen berühren! Niemals versuchen, sich von seiner eigenen Matrix zu trennen! Nullsteine gehören in den Turm! Matrizen dürfen von niemandem als Ziersteine verwendet werden!)
    • Wie nehme ich telepathischen Kontakt zu anderen auf?
    • Was ist die Oberwelt, wie gelange ich dorthin und vor allem wie zurück?
    • Grundzüge des Überwachens, der Kreisarbeit und weitere Kenntnisse über die Möglichkeiten der Arbeit mit der Matrix
    Die meisten verlassen nach dieser Zeit den Turm.
    Novizen tragen graue Roben!

  • Überwacher (in Casta Leronis [w] und Laranzu [m]):
    Der Überwacher befindet sich während einer Kreisarbeit weitestgehend außerhalb des Kreises. Er achtet darauf, dass die Körper der anderen Kreismitglieder während der Arbeit weiter funktionieren. Sie sind nämlich so tief in der Kreisarbeit versunken, dass sie Krämpfe nicht bemerken oder auch mal vergessen zu atmen. Der Überwacher passt auf, dass es nicht so weit kommt.
    Generell ist er für die Gesundheit der Kreismitglieder verantwortlich und kann bis zu einem gewissen Grad auch mit Hilfe von Laran heilen. Empathen oder Heiler sind die besten Überwacher, aber alle Ränge außer vielen Bewahrer wurden im Überwachen ausgebildet. (also können die meisten im Turm überwachen, mal mehr mal weniger gut).
    Kein Kreis kann ohne einen Überwacher funktionieren! So ist dieser Rang im Gefüge des Turmes sehr wichtig.
    Überwacher tragen eine weiße Robe!

  • Mechaniker (in Casta Leronis [w] und Laranzu [m]):
    Der Mechaniker wartet die Matrixgitter und kann auch kleinere Gitter selber bauen. Er hat noch nicht ein so tiefes Verständnis von den Zusammenhängen und Strukturen auf der molekularen beziehungsweise atomaren Ebene wie ein Techniker und kann daher größere Aufgaben noch nicht alleine bewältigen.
    Ihr Kennzeichen ist die grüne Robe!

  • Techniker (in Casta Leronis [w] und Laranzu [m]):
    Der Techniker hat ein großes Verständnis der oben erwähnten Zusammenhänge. Er entwickelt die verschiedensten Matrixgitter für alle möglichen Aufgaben, die ein Kreis erledigen muss. Er kann atomare Strukturen mit Hilfe seiner Matrix sehen, verstehen und auch verändern.
    Einen besonderen Rang nimmt der oder die Erste Techniker/in des Turmes ein. Dieser Rang ist vorrangig verantwortlich für die Ausbildung der Novizen, ist das Bindeglied zwischen den Bewahrern und dem restlichen Kreis und muss sich nur diesem gegenüber rechtfertigen. Der Rang des Ersten Technikers wird von dem Bewahrer verliehen.
    Techniker erkennt man an ihrer blauen Robe!

  • Unterbewahrer (in Casta Rikhi):
    Unterbewahrer sind die Bewahrer in Ausbildung. Sie sind den Bewahrern unterstellt und bekommen von ihnen je nach Ausbildungsstand passende Aufgaben zugewiesen. Wenn sie weit genug sind, bekommen sie ihren eigenen Kreis zugeteilt.
    Weit genug sind sie dann, wenn sie gelernt haben, sich bei einer Kreisarbeit mental vollkommen außerhalb des Kreises halten zu können, die Energonenflüsse sicher zu lenken und die Kräfte des Kreises so auf das höchstmögliche Maß zu bündeln.
    Sie steigen nach dem Tod des Bewahrers in diesen Rang auf.
    Unterbewahrer tragen eine rote Robe mit farbigen Bändern!

  • Bewahrer (in Casta Tenerésteis [w] und Tenerézu [m]):
    Der Bewahrer hat den höchsten Rang im Kreis inne, der nur mit besonderer Begabung erreicht werden kann. Sie müssen in der Lage sein, die Energien des Kreises zu fokussieren und zu lenken, sich also bei der Kreisarbeit mental außerhalb des Kreises halten zu können. Ein Bewahrer steht im Zentrum des Kreises und lässt die Energonenflüsse durch seinen Körper in die Matrixgitter fließen, um sie für Arbeiten nutzbar zu machen.
    Ein Bewahrer muss nicht unbedingt die normale 'Laufbahn' absolvieren, sondern wird, wenn entdeckt wird, dass er Talent für diese Arbeit hat, sofort als Bewahrer ausgebildet.
    Dieser Rang ist nur sich selbst verantwortlich. Außerdem ist er das Oberhaupt sämtlicher Kreismitglieder (außer der Novizen), so dass diese nicht mehr ihren Familien unterstehen.
    Das Kennzeichen der Bewahrer ist die rote Robe!


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ]  Gehe zu Seitenanfang


 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
  • cron
    Impressum
    Copyright Credits
     Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de