Registrieren    Anmelden    Mitglieder   Suche  
Foren-Übersicht » Allgemeines » Darkovanischer Almanach » Einstieg



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ]  Gehe zu Seitenende
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der beschriebene Charakterbogen
 Beitrag Verfasst: 24.09.2008, 22:25 
Frühlingsgöttin
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 16.09.2008, 08:49
Beiträge: 320
Bilder: 53
Geschlecht: nicht angegeben
Der erklärte Charakterbogen:

Am Anfang steht natürlich die Auswahl eines passenden Charakters. Ihr könnt zwischen Adligen, Turmbewohnern, Soldaten und Bewohnern eines Dorfes wählen. Für die Adligen gibt es Stammbäume. Aus den Stammbäumen können auch Offiziere und Turmbewohner ausgesucht werden. Letztere können aber auch bürgerlich sein.
Es gibt auch die Möglichkeit, Charaktere unehelicher adliger Abstammung zu spielen. Dies muss allerdings mit dem Team und den betroffenen Familien besprochen werden.

Wenn ihr euch entschieden habt, welche Art von Charakter ihr spielen wollt, steht euch noch die 'Hürde' des Charakterbogens bevor. Hier sind einige Hilfen für euch. Natürlich steht das Team bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Und wir zerreißen die Charakterbögen nicht in der Luft, wenn nur kleine Unstimmigkeiten auftreten. Unser Motto ist: Man kann über alles reden und eine Lösung finden!

Unten findet ihr den Code, den ihr einfach kopieren könnt.

Name:
Zum Vornamen: Eine Liste von auf Darkover gebräuchlichen Vornamen findet ihr hier. Wir lassen aber mit uns reden, wenn ihr euch einen anderen wünscht. In den Stammbäumen haben die Adligen zwar schon Vornamen, aber es ist in den meisten Fällen kein Problem sie zu ändern (und wenn, dann kann sich ein Rufname ausgesucht werden). Viele Adlige, aber auch einige Bürgerliche haben (mindestens) zwei Vornamen, da Kinder oft nach Familienangehörigen benannt werden.

Zum Nachnamen: Bei den adligen Familien stehen die Nachnamen fest.

Findelkinder heißen oft 'Kadarin' mit Nachnamen, in Anlehnung an den großen Fluss durch die Sieben Domänen.

Bürgerliche

Zu den Bürgerlichen ist zu sagen, dass sie eigentlich keine richtigen Nachnamen in unserem Sinne haben. Dennoch hängen sie oft etwas an ihren Vornamen an, um sich von anderen mit demselben Namen abzuheben.

Männliche Bürgerliche hängen meistens 'di Dorfname', 'MacVatername/mac Vatername' oder 'Mac bzw mac Name der Mutter' für uneheliche Kinder an ihre Vornamen.
Seltener hat sich einer der 'MacVaternamen zu einem eigenständigen, tatsächlichen Nachnamen weiterentwickelt. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn sich ein Vorfahre durch etwas besonders ausgezeichnet hat.

Weibliche Bürgerliche benennen sich ebenfalls oft nach ihrem Herkunftsdorf 'di Dorfname'. Ehelich geborene Frauen können sich auch 'NicVatername' oder 'nic Vatername' nennen, während unehelich Geborene 'Nic bzw nic Name der Mutter' sind.
Seltener hat sich einer der 'MacVaternamen zu einem eigenständigen Nachnamen weiterentwickelt, den dann auch die Frauen tragen.

Beispiele:
  • Timas kommt aus dem Dorf Adare. Er kann sich also Timas di Adare nennen.
  • Timas Schwester Darela kann ebenfalls Darela di Adare heißen.
  • Timas Vater heißt Piedro. Timas kann daher auch Timas MacPiedro/Timas mac Piedro gerufen werden.
  • Darela wäre dann eine Darela NicPiedro/nic Piedro.
  • Timas ist ein uneheliches Kind seiner Mutter Eliann. Damit wäre er ein Timas MacEliann/mac Eliann.
  • Sollte Darela unehelich geboren worden sein, würde man sie Darela NicEliann/nic Eliann nennen.
  • Timas und Darela haben einen Vorfahren namens Belisar, dessen Name sich zu einem eigenständigen Nachnamen weitergebildet hat. Somit würden sowohl Timas als auch Darela mit Nachnamen MacBelisar heißen.
  • Timas und Darela sind Findelkinder. Die anderen würden sie somit Timas bzw. Darela Kadarin nennen.

Entsagende
Entsagende legen ihren Nachnamen ab und nennen sich nur noch nach ihrer Mutter. Wenn sich Darela di Adare folglich den Entsagenden anschließen würde, würde sie sich von dem Zeitpunkt an Darela n`ha Eliann nennen. (n`ha = Tochter der). Da wir momentan leider das Gildenhaus nicht bespielen, sind dies Hinweise für Verwandte, die sich eventuell unter den Entsagenden befinden.


Alter: 1 darkovanisches Jahr entspricht ca. 1,25 Erdenjahren. Auch deswegen gilt man auf Darkover mit 15 Jahren als Erwachsener.
Für die Adligen ist das Alter in den Stammbäumen angegeben, von dem höchstens um einige Jahre abgewichen werden kann.


Eltern: Die Namen der Eltern der Adligen findet ihr in den Stammbäumen. Für alle anderen: Frohes Schaffen ;)


Geschwister: Wie bei den Eltern. Es ist nur zu sagen, dass die Familien auf Darkover meist ziemlich groß sind.


Pflegeeltern: Auf Darkover ist es unter den Adligen Tradition, dass sie ihre Kinder für eine gewisse Zeit zu Pflegeeltern schicken. Passende Pflegeeltern können zusammen mit dem Team ausgesucht werden, müssen aber nicht.


Laran: Laran können sowohl Adlige als auch Bürgerliche haben, obwohl es unter letzteren sehr selten ist und auf adliges Blut hindeutet.
Das normale Laran ist die Telepathie.
Daneben haben einige Personen besondere Gaben. Das sind die Familiengaben der meisten adligen Familien, wobei nicht notwendigerweise die zur Familie passende gewählt werden muss. Wir sehen es weiterhin nicht gerne, wenn ein Charakter zwei Gaben in voller Stärke hat.
Die Familiengaben der Hochadligen findet ihr hier, die der Vasallen und weitere Gaben hier.
Die meisten mit Laran Begabten sind reine Telepathen ohne eine bestimmte Gabe, aber es gibt auch mit Gaben gesegnete Nichttelepathen. Letztere kommen allerdings in keinen Turm.


Signatur: Nur für Laranbegabte. Die Signatur ist das, was andere, wenn sie mit euch telepathischen Kontakt aufnehmen, sehen, hören oder fühlen. Sozusagen ein geistiger Fingerabdruck, der einzigartig ist.


Turmausbildung: Nur für Laranbegabte. Wenn die Laranbegabung ein gewisses Maß übersteigt, muss die betroffene Person zur Ausbildung in den Turm. Die Schwellenkrankheit, also das Erwachen des Larans, findet meistens im Alter von 11-14 während der Pubertät statt. Die Grundausbildung in den Türmen Arilinn, Dalereuth, Neskaya, Thendara oder Tramontana dauert 40-70 Tage. Diese Zeit muss jeder dort verbringen. Danach ist es möglich sich weiter ausbilden zu lassen und zum Überwacher, Mechaniker, Techniker und schließlich bei passender Begabung Bewahrer zu werden. Die meisten Novizen gehen allerdings nach der Grundausbildung.


Besondere Fähigkeiten: Lesen und schreiben sind auf Darkover besondere Fähigkeiten. Die meisten können es nicht und diktieren ihre Briefe und andere Sachen speziell ausgebildeten Schreibern.
Schwimmen zu können, ist ebenfalls etwas Besonderes für Darkovaner. Da es nur Küstenseefahrt gibt, haben die meisten mit Wasser nicht viel zu tun und sogar Angst vor tiefen Gewässern.
Im Gegensatz dazu ist Tanzen für einen Darkovaner wohl das Normalste der Welt. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: "Bring drei Darkovaner zusammen und sie veranstalten einen Tanz."
Andere besondere Fähigkeiten können sich frei ausgedacht werden.


Aussehen:
Natürlich steht euch eurer Aussehen weitgehend frei und richtet sich eigentlich nach eurem Ava, für dessen Suche wir einige Seiten zusammengestellt haben. Das folgende sind nur ein paar Anhaltspunkte:
Die Hautfarbe der Menschen auf Darkover ist hell. Die Augenfarbe sind die verschiedensten Blau-, Grau- und Grüntöne. Braune Augen werden 'Tieraugen' genannt und gelten als Zeichen terranischen Blutes.
Rote Haare sind das Zeichen für eine Laranbegabung. Dieses Rot entstand bei der Vermischung von Menschen mit einer stark telepathisch begabten Rasse namens Chieri. Heutzutage haben aber auch Personen ohne Laran rote Haare und Personen mit Laran eine andere Haarfarbe. Trotzdem werden alle Rothaarigen mit einer gehörigen Portion Aberglaube behandelt. Ein typischer Comyn der alten Zeit ist hochgewachsen, hat leuchtend rote Haare und graue Augen.
Eine Ausnahme sind die Ardais. Sie haben das krause, dunkle Haar der Bergdarkovaner, aber ebenfalls graue Augen.
Im Volk herrschen bei der Haarfarbe die verschiedensten Brauntöne vor. Die Wüstenbewohner der Trockenstädte haben häufig blonde Haare. So kommt es auch, dass die Ridenow von Serrais häufig blonde Haare haben, da die alte Adelsfamilie der Serrais von den Ridenows, einer Familie aus den Trockenstädten, besiegt und die beiden Familien so zu einer wurden.
Bei den Ardais und den Aillard kommt es manchmal vor, dass Kinder mit sechs Fingern geboren werden. Das gilt als Zeichen von Chieri-Blut. Beide Familien kreuzten sich nämlich länger mit den Chieri, als die anderen Comyn.
Auf Darkover tragen eigentlich nur alte Männer einen Bart. Ein Rasiermesser ist ein beliebtes Geschenk innerhalb der Familien.
Kurze Haare sind bei darkovanischen Männern eher unüblich. Die meisten tragen es lang und oft zum Zopf gebunden. Bei Gardisten darf das Haar jedoch höchstens bis zum Kragen reichen.
Frauen tragen ihre Haare lang und sobald sie als Frau gelten in der Öffentlichkeit immer eingeflochten oder hochgesteckt. Offene Haare gehören sich nicht. Unverheiratete Frauen tragen ihr Haar häufig in einem langen, geflochtenen Zopf, während verheiratete Frauen sie zu einem tief sitzenden Knoten verschlingen, der den Nacken vollständig bedeckt. Befestigt wird dieser Knoten mit einer Schmetterlingsspange. Diese gibt es aus Leder oder Holz, was die preiswerte Variante darstellt. Sie gibt es auch aus Silber oder Gold und die teuerste Variante wird aus Kupfer hergestellt.
Die Frauen bei den Entsagenden tragen als Kontrast dazu ihre Haare oft kurzgeschnitten, so dass der Nacken unbedeckt bleibt.

Und auch wenn es nicht wirklich zum Aussehen dazu gehört: die meisten Darkovaner sind im Gegensatz zu den Erdenmenschen Linkshänder.


Charakterzüge: Viel Spaß beim Schreiben :)


Ängste: *grusel*


Träume: Ich hoffe einmal, jeder Mensch hat welche.


Vorlieben: Wein, gutes Essen? ;)


Abneigungen: Was kann eurer Charakter gar nicht ab?


Lebenslauf: Hier wären ein paar Zeilen nett.

Viele Darkovaner wissen ihr genaues Geburtsdatum nicht, sondern feiern jedes Jahr ihre Namensgebung, die wenige Tage bis Wochen nach dem tatsächlichen Geburtstag liegen kann. Jedem Darkovaner wird sein Name im Rahmen einer Feierlichkeit gegeben, die natürlich je nach Stand größer oder kleiner ist.
Genaueres zu weiteren Meilensteinen, die euer Charakter schon erlebt hat oder hoffentlich noch erleben wird, sind bei den wichtigen Feiern nachzulesen.

Zu den Adligen ist zu sagen, dass einige im Alter zwischen 4 und 15 ein paar Jahre bei Pflegeeltern verbracht haben werden.
Männliche Adlige werden mit 5 oder 6 auch oft für einige Jahre ins Kloster nach Nevarsin geschickt, um lesen, schreiben und Disziplin zu lernen.
Weiterhin müssen die meisten männlichen Adligen mit ungefähr 14 (frühestens ab 13) für drei Jahre zu den Kadetten, um sich ein Offizierspatent zu erarbeiten.
Bei Laranbegabten bricht, wie bei der Turmausbildung erklärt, während der Pubertät die Schwellenkrankheit aus und sie verbringen bei genügender Begabung mindestens 40-70 Tage in einem Turm.


Zeitraster:
Die wichtigsten Daten einmal in Kurzfassung. Wir spielen im Jahr 107 nach König Regis Tod.
am Beispiel des Adligen Reyes Elhalyn:
24.7.79 nach Regis Tod - Namensgebungsfeier auf Burg Elhalyn (Geburt drei Monate eher)
84-85 nach Regis Tod - ab Meith: Pflegekind bei Despard Elhalyn und Ginevra Aldaran (bis Criochnu 85)
85-86 nach Regis Tod - ab Criochnu bis Crecimiento 86: Zeit in Nevarsin
89-90 nach Regis Tod - Schwellenkrankheit; ab Oscuridad: Beginn der Ausbildung in Arilinn (bis Ullhuchan 90)
90 nach Regis Tod - Versterben seiner Verlobten an Lungenfieber
90-92 nach Regis Tod - ab Ullhuchan bis Aldones 92: Pflegekind bei Jerome Hastur und Jandria Ridenow
94-97 nach Regis Tod - ab Aldones: Kadetten
100-104 nach Regis Tod - Reisen durch alle 7 Domänen, Besuch aller Lords
107 nach Regis Tod - Aldones: Verlobung mit Maura di Scarp

  • Regeln gelesen?
    Für diejenigen, die sie noch nicht entdeckt haben: Regeln
  • Weitergabe des Charakters?
    Bei Gesuchen wird der Charakter automatisch weitervergeben, ebenso wie alle Charaktere der Stammbäume.
  • Weitergabe des Steckbriefs?
    Dürfen wir euren Steckbrief einem möglichen nachfolgenden Spieler zur Verfügung stellen?
  • Weitergabe des Sets?
    Solltet ihr euer Set erstellt haben, bitten wir darum, dass ihr uns mitteilt, ob wir es weiterverwenden dürfen.


Zuletzt geändert von Evanda am 24.09.2008, 23:35, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 12.02.2009, 23:53 
Frühlingsgöttin
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 16.09.2008, 08:49
Beiträge: 320
Bilder: 53
Geschlecht: nicht angegeben
Code:
[B]Name:[/B]

[B]Alter:[/B]

[B]Eltern:[/B]

[B]Geschwister:[/B]

[B]Pflegeeltern:[/B]

[B]Laran:[/B]

[b]Signatur:[/b]

[B]Turmausbildung:[/B]

[B]Besondere Fähigkeiten:[/B]

[B]Aussehen:[/B]

[B]Charakterzüge:[/B]

[B]Ängste:[/B]

[B]Träume:[/B]

[B]Vorlieben:[/B]

[B]Abneigungen:[/B]

[B]Lebenslauf:[/B]

[B]Zeitraster:[/B]

[align=center][list][*][i]Regeln gelesen?[/i]
[*][i]Weitergabe des Charakters?[/i]
[*][i]Weitergabe des Steckbriefs?[/i]
[*][i]Weitergabe des Sets?[/i][/list][/align]


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ]  Gehe zu Seitenanfang


 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

  • Impressum
    Copyright Credits
     Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de